Sicherheit rund um die Uhr: Wir helfen Ihnen bei Technischen Störungen

Informationen zur EEG-Umlage

Informationen zur EEG-Umlage

Das „Gesetz zur Absenkung der Kostenbelastung durch die EEG-Umlage“ (EEG-Umlage-Entlastungsgesetz) ist am 28.05.2022 in Kraft getreten und senkt die EEG-Umlage auf jeglichen Letztverbrauch für Strommengen ab 01.07.2022 - 31.12.2022 auf Null ct/kWh.

Allerdings gibt es Ausnahmen bei jahresbezogener Abrechnung. Das Gesetz regelt für Fälle des § 61c EEG 2021 (hocheffiziente KWK-Anlagen insbesondere bei Clawback-Anlagen), § 61l (Speicher, die die Saldierung in Anspruch nehmen) und § 78 (Stromkennzeichnung), dass die im Zeitraum 01.01.2022 - 31.12.2022 verbrauchten Strommengen mit dem jahresdurchschnittlichen EEG-Umlagesatz abzurechnen sind.

Für die meisten in Überschusseinspeisung betriebenen Stromerzeugungsanlagen bedeutet dies, dass ab dem 01.07.2022 keine EEG-Umlage mehr auf Eigenversorgung gezahlt werden muss. Wir berücksichtigen dies automatisch bei der Abrechnung der EEG-Umlage für Ihre Anlage.

Ab Januar 2023 wird die EEG-Umlage dann voraussichtlich auf Dauer abgeschafft. Die Bundesregierung hat die große EEG-Novelle am 6. April mit dem „Osterpaket“ beschlossen. Der Wegfall der Umlage ist Teil der Entlastungspakete der Bundesregierung.

Informationen zum Thema Coronavirus

Sämtliche Prozesse unseres Unternehmens müssen auch unter den Bedingungen der Pandemie aufrecht erhalten werden. Daher setzen wir die empfohlenen Hygienebestimmungen und Erlässe der zuständigen Behörden in einem für uns zutreffenden Maß um.